Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachstehend: AGB) bestimmen die Beziehungen zwischen Univerre Pro Uva AG (nachstehend: UPU), welche die Bestellung ausführt, und den Personen (nachstehend: Kunde), die im E-Shop (www.myglass.ch) einen Artikel erwerben. Ab der Bestätigung der Bestellung stehen die Parteien in einem Vertragsverhältnis nach den AGB. Der Kunde bestätigt, dass er diese AGB bei der Bestellung zur Kenntnis genommen hat, und erklärt ausdrücklich, dass er sie gelesen und vorbehaltlos akzeptiert hat. Ausserdem anerkennt der Kunde, dass der Inhalt der von UPU bestätigten Bestellung eine rechtlich verbindliche Verpflichtung ist.

1. Garantie

Alle im E-Shop angebotenen Artikel sind von erstklassiger Qualität und werden unter branchenüblichen Produktionsbedingungen hergestellt. Die verkauften Verpackungsprodukte sind für die Verwendung mit Lebensmitteln bestimmt. Sie erfüllen die für diese Verwendung geltenden Gesetzesbestimmungen.
UPU führt die Bestellung aufgrund der vom Kunden tatsächlich übermittelten Angaben aus. Sie kann nicht haftbar gemacht werden, wenn das gelieferte Produkt nicht den Erwartungen und Hoffnungen des Kunden entspricht.

2. Produkte

Die angebotenen Produkte erfüllen die in der Schweiz geltenden Gesetzesbestimmungen. UPU lehnt jede Haftung für allfällige Verstösse gegen die Gesetzgebung des Landes ab, in welches das Produkt geliefert und/oder in dem es genutzt wird. UPU haftet nicht für Mängel als Folge der Herstellung des Artikels, der ihrer Tätigkeit als Grundlage dient (sichtbar fehlerhafte Glasherstellung usw.).

3. Druckarbeiten

3.1 Positionierung der Motive/Logos, Texte und Farben

Der Kunde akzeptiert, dass UPU sich das Recht vorbehält, die exakte Anordnung des Motivs auf den bestellten Produkten selbst zu bestimmen, wenn technische Sachzwänge des Produktionswerkzeugs von UPU dies erfordern. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die Drucker von UPU die Skizzen der Bestellung verwenden, um das Motiv manuell auf dem Produkt anzuordnen. Er akzeptiert daher ausdrücklich geringfügige Abweichungen (+/- 2 mm) bei der Anordnung zwischen der digitalen Vorschau und dem gelieferten Artikel. Für Schreibfehler im Text oder eine schlechte Bildqualität ist der Kunde verantwortlich. In Bezug auf den Träger, den Text und die Anordnung des Motivs ist die per Mail verschickte Bestellungsbestätigung massgebend und für die Parteien verbindlich.

Die Bilder/Illustrationen der Produkte auf der Website www.myglass.ch dienen nur zur Illustration und sind nicht Teil der vertraglichen Vereinbarung. Haben sich dabei Fehler eingeschlichen, kann UPU dafür auf keinen Fall haftbar gemacht werden. Es kann insbesondere vorkommen, dass die auf der Website vorgenommenen Farbeinstellungen und dargestellten Farben der Produkte von den tatsächlichen Farben der Produkte abweichen. Die technischen Informationen und die Links werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Die technischen Spezifikationen und/oder der Inhalt der gelieferten Produkte können ebenfalls von den Daten abweichen, die der Hersteller geliefert hat oder im Internet angezeigt werden.

3.2 Achtung der Rechte des geistigen Eigentums Dritter durch den Kunden

Es ist strikt untersagt, Artikel und Motive, die Urheber-, Marken-, Vervielfältigungs- oder andere Eigentumsrechte Dritter verletzen, in Verkehr zu bringen, herzustellen oder herstellen zu lassen. UPU kann in keinem Fall für Inhalte (Texte, Bilder, Logos, Fotos oder andere Träger), die der Kunde für die Herstellung der personalisierten Artikel verschickt hat, oder für allfällige Verluste oder Folgeschäden der Herstellung, Vermarktung oder Veröffentlichung dieser Inhalte haftbar gemacht werden. Der betroffene Kunde ist allein verantwortlich für den hochgeladenen oder mithilfe des Designmoduls kreierten Inhalt. Alle Informationen, Daten, Texte, Software, Musik, Töne, Fotos, Bilder, Videos, Mitteilungen und anderen Materialien stehen unter alleiniger Verantwortung der Person, die diesen Inhalt herausgegeben hat, insbesondere des Kunden.
Im Übrigen behält sich UPU das Recht vor, alle Inhalte wie Logos, Grafiken, Bilder oder Texte, welche Rechte des geistigen Eigentums verletzen oder rechts- oder sittenwidrig sind, direkt zu löschen. In diesem Fall wird der Träger/die Ware dem Kunden neutral zugestellt und dieser verpflichtet sich, den vertraglich vereinbarten Preis zu bezahlen.

3.3 Einhaltung des geltenden Rechtes durch den Kunden

Es ist untersagt, Motive/Texte/Logos, die anwendbare schweizerische oder ausländische Gesetzesbestimmungen verletzen, zu produzieren oder produzieren zu lassen. Widerrechtlich sind insbesondere, aber nicht ausschliesslich:

  • Rassistische oder zu Hass aufrufende Inhalte
  • Rassen-, religionsdiskriminierende, homophobe Inhalte usw.
  • Pornografische Inhalte

UPU kontrolliert die via ihren Dienst übermittelten Inhalte nicht und leistet dementsprechend keine Gewähr für die Legalität oder Qualität dieses Inhalts. Der betreffende Kunde übernimmt somit die volle Verantwortung für einen Inhalt. Er trägt die Verantwortung für den beanstandeten Inhalt allein. UPU lehnt jede Verantwortung für die Verwendung oder den Inhalt der bestellten Produkte ab.
In allen Fällen behält sich UPU das Recht vor, alle widerrechtlichen Inhalte nach eigenem Ermessen direkt zu löschen (Art. 3.3 in fine AGB).

3.4 Rechte des geistigen Eigentums von UPU, insbesondere Copyright

Dieser E-Shop wird von der Firma UPU entwickelt. Alle mit der Marke und Technologie von UPU verbundenen Rechte sind durch das schweizerische Urheberrecht sowie durch die einschlägigen internationalen Vereinbarungen geschützt. Das Copyright deckt die gesamte für das Personalisierungs-Tool und die Online-Bestellung verwendete Software. Jede Form von Plagiat und Reproduktion (Logos/Fotos/Texte) ist untersagt.

4. Bestellung

Eine feste Bestellung wird aufgegeben, sobald der Kunde seine Bestellung bestätigt, indem er auf der Bestätigungsseite auf «Bestellen» klickt. Indem der Kunde eine Bestellung aufgibt, macht er UPU ein Angebot, die vom Kunden ausgewählten Produkte zu kaufen.
UPU behält sich vor, dieses Angebot nach ihrem Ermessen anzunehmen oder zurückzuweisen. UPU bestätigt dem Kunden die Annahme der Bestellung an die E-Mail-Adresse, die ihr dieser bei seiner Anmeldung auf der Website mitgeteilt hat. Diese Bestätigung ist gültig, sobald der Kunde von www.myglass.ch ein E-Mail mit der Bestätigung des Bestellungseingangs erhält. Dieses E-Mail begründet somit einen Verkaufsvertrag zwischen dem Kunden und UPU.
UPU behält sich vor, Bestellungen eines Kunden zurückzuweisen oder zu annullieren, wenn Zahlungsausstände einer früheren Bestellung bestehen oder UPU die Bestellung als widerrechtlich, unmöglich oder sittenwidrig erachtet. Bei fehlerhaften Personalien des Empfängers kann UPU nicht haftbar gemacht werden für die Unmöglichkeit, das oder die bestellte(n) Produkt(e) zuzustellen.
UPU behält sich ausdrücklich vor, eine in gewisse ausländische Staaten lieferbare Bestellung zurückzuweisen; Lieferungen in die USA sind ausdrücklich ausgeschlossen.

5. Preise

Der Preis der personalisierten Artikel ist nicht fix. Er hängt von den gewählten Bestandteilen ab: Art des Artikels, Menge, Anzahl und Art der Aufdrucke usw. Der Preis des Artikels ist in jeder Etappe der Personalisierung des Produkts sichtbar. Bei fehlerhaften Preisangaben zu einem Produkt behält sich UPU vor, diesen Preis zu ändern, indem sie dem Kunden anbietet, seine Bestellung zu annullieren, wenn er mit der Höhe des neuen Preises nicht einverstanden ist.

  • Die Preise sind in Schweizer Franken (CHF) angegeben.
  • Die MWST ist im angezeigten Gesamtbetrag inbegriffen.
  • Eine bestätigte Bestellung gilt als Preisanerkennung.

6. Zahlungsweise

Das Zahlungssystem ist sicher und erfüllt die strengsten einschlägigen Standards. Sämtliche Informationen über die Bankkarte sind in jeder Hinsicht geschützt. Die Sicherheit der Transaktionen wird durch die SSL-Norm (Secure Socket Layer) gewährleistet. Die Informationen über die verwendete Kreditkarte werden direkt an die Bank übermittelt und gelangen nicht auf den Server von UPU.

Kreditkarte

Eine einfache und absolut sichere Lösung zur Zahlung Ihrer Einkäufe mittels Kreditkarte. Wir akzeptieren MasterCard, VISA und American Express. Die Übermittlung der Daten und die Bestätigung der Zahlung erfolgen über die Inkassoorganisation «SIX Payment Services AG».

PostFinance (PostFinance Card oder E-Finance) – nur in der Schweiz

Mit PostFinance können Sie bequem, sicher und kostenlos über Internet bezahlen. Der Betrag wird am Tag der Bestellungsaufgabe direkt Ihrem Postkonto belastet.

Rechnung mit SwissBilling, zahlbar innert 20 Tagen – nur in der Schweiz

SwissBilling ist eine Dienstleistung für die Bezahlung von Bestellungen auf Rechnung.
Die Rechnung mit SwissBilling ist für Beträge bis CHF 850.- verfügbar. Die Liefer- und die Rechnungsadresse müssen zwingend miteinander übereinstimmen.
Sie haben die Wahl zwischen einer Rechnung per E-Mail oder per Post. Die erste Mahnung wird 10 Tage nach der Fälligkeit verschickt und ist nebst dem Rechnungsbetrag und den Verzugszinsen zu dem in der Schweiz geltenden gesetzlichen Satz mit Spesen von CHF 10.00 verbunden.
Wird Ihnen die Bezahlung mit SwissBilling verweigert, kann dies verschiedene Gründe haben: Insolvenz oder finanzielle Probleme, unbekannte Adresse, Kreditlimite überschritten, Limite der Anzahl offener Rechnungen erreicht usw. Sie können sich direkt bei SwissBilling über Ihre Situation informieren oder allfällige Unstimmigkeiten bereinigen.

PayPal

PayPal, der unbestrittene Leader für Online-Zahlungen, erleichtert Käufern die Zahlung über Internet. PayPal trägt mit den besten derzeit auf dem Markt verfügbaren Sicherheits- und Betrugsbekämpfungssystemen zum Schutz der Informationen über Ihre Bankkarte bei.
Erfolgt die Zahlung nicht innert 30 Tagen, wird die Bestellung automatisch annulliert.

7. Lieferung

Die Produkte des E-Shops werden nach den vom Kunden bei der Bestellung gemachten Angaben verschickt. Ist es aufgrund unrichtig übermittelter Informationen unmöglich, die Produkte zu liefern und die Fristen einzuhalten, kann UPU nicht haftbar gemacht werden.
Die Bestellungen werden im Rahmen der verfügbaren Lagerbestände ausgeführt. Um eine schnelle Lieferung zu gewährleisten, schlägt UPU einen ähnlichen Ersatzartikel vor, wenn ein ausgewählter Artikel nicht mehr verfügbar ist.
Die Artikel werden von einem von UPU für Rechnung des Kunden beauftragten Drittunternehmen geliefert (schweizerische Post, Spediteure usw.). Der Kunde befreit UPU von jeglicher Haftung in Bezug auf die Lieferung «ab Werk».

7.1. Lieferfrist

UPU unternimmt grösste Anstrengungen, um die Bestellungen schnell auszuführen. Die Lieferfrist beträgt in der Regel 10 Arbeitstage für personalisierte Gläser und 48 Stunden für neutrale Gläser und läuft ab dem Zeitpunkt, in dem das Mail mit der Bestellungsbestätigung an den Kunden geschickt wird. Vorbehalten bleiben längere Lieferfristen als Folge der vom Lieferunternehmen erbrachten Leistungen. Diese Information ist jedoch ein Richtwert. Es kann keine Lieferfrist garantiert werden.
Insbesondere, aber nicht ausschliesslich bei höherer Gewalt, namentlich bei Naturkatastrophen, Krieg, Streik, Lock-out der Lieferanten und/oder der Drittdienstleister usw., kann UPU nicht für die Nichterfüllung oder verspätete Erfüllung des Vertrages haftbar gemacht werden. In solchen Fällen verpflichtet sich UPU, den Kunden per E-Mail an die von ihm mitgeteilte Adresse zu benachrichtigen. Die Kommunikation per E-Mail wird ausdrücklich akzeptiert.

8. Versandkosten und Transport

Die Verpackungs- und Versandkosten (mit dem Vermerk Fragile) werden zum Preis der Bestellung hinzugerechnet. Allfällige zusätzliche Zollgebühren und/oder verschiedene Abgaben gehen ausschliesslich zulasten des Kunden.

9. Transportschäden

UPU haftet nicht für den Transport der verkauften Artikel.

Sämtliche Transportschäden (z.B. beschädigte Pakete, zerbrochenes Glas) sind UNVERZÜGLICH der Schweizerischen Post nach dem von ihr vorgegebenen Verfahren oder dem Unternehmen, das den Transport für Rechnung des Kunden ausgeführt hat, zu melden. Das von der Schweizerischen Post anwendbare Verfahren verlangt, dass sich der Kunde mit dem ganzen Paket an einen Postschalter begibt, um seine Reklamation bestätigen zu lassen. Andernfalls haftet der Kunde selbst für allfällige Schäden an der Ware bei vollständiger Entlastung von UPU. Die Parteien vereinbaren, dass mit dem Begriff UNVERZÜGLICH in jedem Fall eine Meldung innerhalb von 8 (acht) Tagen nach Empfang der Lieferung nach den AGB der Schweizerischen Post. gemeint ist.

Zusätzlich schickt der Kunde innerhalb derselben Frist eine Kopie seiner innerhalb von 8 (acht) Tagen beim Spediteur gemachten Reklamation unter folgender Adresse an UPU: info@myglass.ch.

10. Mangelhafte Artikel – Druckfehler

Druckfehler sind UPU UNVERZÜGLICH zu melden. Andernfalls haftet der Kunde selbst für allfällige Schäden an der Ware bei vollständiger Entlastung von UPU. Die Parteien vereinbaren, dass mit dem Begriff UNVERZÜGLICH in jedem Fall eine Meldung innerhalb von 8 (acht) Tagen nach der Lieferung an folgende Adresse gemeint ist: info@myglass.ch.

Es besteht kein Anspruch auf Rückgabe der Produkte von UPU. Dementsprechend nimmt UPU bei mangelhaften Artikeln keinen Warenumtausch vor. Die Rückerstattung bei von UPU akzeptierten Beanstandungen (die fristgemäss gemeldet und mit Fotos oder anderen von UPU akzeptierten Mitteln nachgewiesen und begründet wurden) erfolgt ausschliesslich durch Abgabe von MyGlass Gutscheinen. Der Betrag dieser Gutscheine kann den Bestellwert nicht übersteigen.
Der Kunde akzeptiert jedoch, dass UPU für technische Analysen und/oder eine Vernichtung die Rückgabe der Ware innert 10 (zehn) Tagen verlangen kann, namentlich bei einer Fehllieferung oder kritischen Fabrikationsfehlern (Verbraucherrisiko). In diesem Fall behält sich UPU vor, die Ware umzutauschen oder die Bestellung mit Rückerstattung des vom Kunden bezahlten Preises zu annullieren; die Rücksendungskosten gehen auf jeden Fall zulasten des Kunden. Wird die Ware vom Kunden nicht zurückerstattet, gilt sie als vom Kunden akzeptiert und besteht keine Entschädigungsmöglichkeit.

11. Unsere Haftung

11.1 Vollständigkeitsklausel

Die vorliegenden AGB enthalten sämtliche Pflichten und Verantwortlichkeiten von UPU.
Der Kunde akzeptiert ausdrücklich und insbesondere, dass UPU an keine andere, im vorliegenden Vertrag nicht ausdrücklich erwähnte Garantien, Verantwortlichkeiten, Pflichten oder andere Bestimmungen gebunden ist.
Alle Garantien, Verantwortlichkeiten und Pflichten von UPU oder andere Bestimmungen betreffend die Produkte oder Dienstleistungen von UPU, die stillschweigend angenommen oder von Gesetzes wegen, durch die Rechtsprechung oder auf andere Art in den vorliegenden Vertrag aufgenommen werden könnten (dispositives Recht), sind ausdrücklich ausgeschlossen. Insbesondere garantiert UPU nicht, dass die Produkte für die vom Kunden vorgesehene Zweckbestimmung geeignet sind.

11.2 Allgemeiner Haftungsausschluss

Unter dem Vorbehalt eines schweren Verschuldens und des Vorsatzes schliesst UPU jede persönliche Haftung aus.
UPU schliesst jede Haftung für ihre Hilfspersonen – namentlich, aber nicht ausschliesslich die Hersteller, Lieferanten und Spediteure – aus, und zwar auch in Fällen von leichtem oder schwerem Verschulden oder Vorsatz.
Die Haftung für Schäden ist auf jeden Fall auf vorhersehbare Schäden beschränkt.

11.3 Ausschluss gewisser Schadenarten

Soweit die Haftung von UPU nicht vollständig ausgeschlossen ist, namentlich, aber nicht ausschliesslich aufgrund von Art. 10 der AGB, kann UPU nicht für Ertrags-, Gewinn-, Vertrags- oder Datenausfälle und für andere Verluste oder indirekte oder Folgeschäden irgendeiner Art haftbar gemacht werden, die das Ergebnis oder die Folge einer schädigenden Handlung im Zusammenhang mit dem Abschluss oder der Erfüllung des Vertrages sind oder auf andere Art und Weise entstanden sind.
Ausserdem kann UPU nicht für materielle, immaterielle oder körperliche Schäden irgendwelcher Art haftbar gemacht werden, die durch eine Funktionsstörung oder einen unsachgemässen Gebrauch der in den Verkauf gebrachten Produkte entstehen können. UPU empfiehlt, die gelieferten Artikel vor der Benützung zu waschen.

11.4. Haftungsobergrenze

Unabhängig von der Grundlage der Haftung von UPU (namentlich, aber nicht ausschliesslich derjenigen aus einem fehlerhaften Vertragsabschluss, einer schlechten Vertragserfüllung oder der Nichterfüllung des Vertrages, dem Verzug oder einem anderen im Vertrag oder Gesetz vorgesehenen Grund) und unabhängig von der Art des ersetzbaren Schadens (namentlich, aber nicht ausschliesslich Schadenersatz und Genugtuung) kann der Gesamtbetrag der von UPU gegebenenfalls zu zahlenden Entschädigung nie den Betrag übersteigen, den der Kunde UPU für die fraglichen Produkte oder Dienstleistungen schuldet.
12. Schutz von Personendaten und Verwendung des bestellten Produkts zu Werbezwecken
UPU schützt die Privatsphäre ihrer Kunden gemäss dem schweizerischen Datenschutzrecht. UPU behandelt alle personenbezogenen Informationen mit grösster Vertraulichkeit und Diskretion. Nur die für die Ausführung der Transaktionen und Bestellungen benötigten Daten werden gespeichert und gegebenenfalls im Rahmen der Bestellungsausführung an die Partner von UPU weitergeleitet.
UPU ist berechtigt, ihre Kunden mit einem Newsletter über ihre letzten Neuheiten zu informieren. Der Kunde kann die Newsletter jedoch jederzeit abbestellen. Ausserdem kann der Kunde jederzeit verlangen, alle Personendaten über ihn zu berichtigen und zu löschen.
Der Kunde gewährt UPU das Recht, das bestellte Produkt für Eigenwerbung zu verwenden, ohne dass UPU dafür dem Kunden eine Entschädigung schuldet.

13. Beschränkung der Haftpflicht im Zusammenhang mit den Internet-Diensten

UPU bemüht sich, die Funktionalität ihrer Internet-Dienstleistungen sicherzustellen. Sollte sich trotz allem eine vorübergehende Panne ereignen, informiert UPU auf ihrer Homepage innert nützlicher Frist über die Wiederaufnahme ihrer Dienste. UPU lehnt auch bei verspäteter Lieferung, bei Datenverlust und bei Folgeschäden in Verbindung mit der Nutzung der Internet-Dienste jede Haftung ab. Schadenersatzforderungen als Folge der Unmöglichkeit, die Leistung zu erbringen, einer Vertragsverletzung oder eines Fehlers beim Vertragsabschluss sind ausgeschlossen. Ergänzend sind die Haftungsausschlüsse und -beschränkungen von Art. 10 AGB anwendbar.

14. Vollständigkeitsklausel

Sollte als Folge eines Gerichtsurteils eine Bestimmung dieser AGB als rechtswidrig, nichtig oder nicht anwendbar erklärt werden, wird diese Bestimmung nichtig und wirkungslos. Ihre Rechtswidrigkeit oder Nichtanwendbarkeit soll sich aber soweit möglich nicht auf die anderen Bestimmungen dieser Vereinbarung auswirken oder diese einschränken. Dasselbe gilt für allfällige Regulierungslücken. Die beschreibenden Begriffe der Artikelüberschriften werden nur aus Gründen des Komforts und der Übersichtlichkeit angegeben und sind in keiner Weise dazu bestimmt, die Bedeutung der nachfolgenden Artikel zu definieren, einzuschränken oder zu beschreiben.
UPU behält sich vor, die vorliegenden AGB jederzeit anzupassen, insbesondere bei einer Änderung der Gesetzgebung zwischen der Bestellung und der Lieferung. Beim Erscheinen einer aktualisierten Fassung der AGB verlieren die früheren Fassungen ihre Gültigkeit.

15. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Siders

16. Empfang

Die im Rahmen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen gemachten Mitteilungen gelten als ordnungsgemäss erfolgt, wenn sie per eingeschriebenen Brief mit Rückschein oder eigenhändig gegen handschriftliche Empfangsbestätigung oder per E-Mail an die E-Mail-Adresse bioley@univerre.ch (von UPU) oder an die bei der Bestellung angegebene E-Mail- und/oder Postadresse (des Kunden) geschickt wurden. Ohne ausdrückliche gegenteilige Vereinbarung sind die Mitteilungen wirksam, sobald sie bei ihrem jeweiligen Empfänger eingegangen sind. Die Frist läuft ab ihrem Empfang. Fällt der letzte Tag einer Frist auf einen Feiertag oder arbeitsfreien Tag am Wohnort oder Sitz des Empfängers, wird die Frist nicht erstreckt.

17. Anwendbares Recht

Fehlen Regelungen in den vorliegenden AGB, ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar, namentlich die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) und der Regeln über Gesetzeskollision (z.B. IPRG).